Schutzengel-in-Ausbildung "Bully" spielt Amor

Auch, wenn es schon länger her ist, dass er einen erfolgreichen Kinofilm gemacht hat - nun ist Bully Herbig wieder zurück: Sein neuer Streifen "Buddy" kommt zwar erst am 25. Dezember in die Kinos, doch das Warten lohnt sich, denn: Lachen ist garantiert, wenn Bully als Schutzengel seinem Freund dabei hilft, am Leben zu bleiben, und die wahre Liebe zu finden.

Auch, wenn es schon länger her ist, dass er einen erfolgreichen Kinofilm gemacht hat - wieder zurück: Sein neuer Streifen "Buddy" kommt zwar erst am 25. Dezember in die Kinos, doch das Warten lohnt sich, denn: Lachen ist garantiert, wenn Bully als Schutzengel seinem Freund dabei hilft, am Leben zu bleiben, und die wahre Liebe zu finden.

Beeindruckende 13 Jahre ist es schon her, seit Bully Herbig mit  "Der Schuh des Manitu"  Filmgeschichte schrieb. Dazwischen produzierte er unter anderem "(T)Raumschiff Surprise" und  "Lissi und der wilde Kaiser", musste aber auch einige Flops verkraften.

Doch mit "Buddy" kommt ein Film in die Kinos, bei dem der 45-Jährige wieder vom Drehbuch über die Regie bis hin zum Spielen der Titelrolle alles selbst in die Hand genommen hat.

"Idee aus Kopf geplumpst"

"Die Idee plumpste förmlich so aus meinem Kopf", so Bully über seinen neuen Film, der anders, als seine alten Produktionen, sich in der romantischen Komödie niedergelassen hat. Auch, wenn die Figur eines Schutzengels nicht neu ist, hat der Künstler sie so gestaltet, dass der Zuschauer seinen Spaß hat "Man wünscht sich ja immer einen Schutzengel - aber was ist, wenn es einer ist, der es nicht kann?", so Herbig.

"Engel spielt Amor"

In seiner Lernzeit muss "Buddy" dem schwerreichen Sprudel-Erben Eddie (Alexander Fehling) unter die Arme greifen. Denn der sieht in seinem Leben keinen Sinn und versäuft einfach das Geld seines Vaters. Deshalb versucht der Schutzengel ihm wieder den Wert des Lebens beizubringen, sowie ihn mit der Altenpflegerin (Mina Tander) zu verkuppeln.

Auch, wenn Kritiker meinen, dass der Film mit Til Schweiger- und Hollywood-Schnulzen zu vergleichen ist, beweist Bully mit seinem Sinn für Humor, dass sein Streifen zumindest einige wirklich lustige Pointen zu bieten hat.

Der Film "Buddy" ist ab 25. Dezember in den österreichischen Kinos zu sehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen