Schutzgeld von sieben Schülern erpresst

Bild: Hertel Sabine

Denis T. (25) erpresste von April 2013 bis Februar 2014 unter Androhung von Gewalt mehr als 10.000 Euro von sieben Schülern. Einen Teenager (14) zwang er mit vorgehaltener Waffe zum Oralsex.

Auf Facebook nannte sich Denis T. (25) "El Bandito". Auf seinen Ruf als Brutalo war der Serbe auch stolz. Acht Monate saß er wegen Erpressung und sexuellen Missbrauchs bereits in Haft. Drei Monate nach der Entlassung begann er das Spiel von vorne: "Ich hatte keine Arbeit, brauchte Geld", sagte Denis  T. am Montag aus.

Er bedrohte laut Anklage Schüler, prügelte sie – aus Angst zahlten die Jugendlichen. Einen Schüler (14), der ihm gefiel, lud er zu sich ein. Dort soll T. ihm eine Pistole an den Kopf gehalten und ihn so zum Oralsex gezwungen haben. "Er muss lernen, dass man mit Gewalt nicht alles holen kann, was man möchte", so sein Anwalt. Dazu hat Denis T. jetzt Gelegenheit: Er muss 3,5 Jahre in Haft (nicht rechtskräftig).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen