Schwangere Meghan muss pausieren

Prinz Harry und seine Frau bereisen gerade Australien und Neuseeland. Das Programm scheint für die schwangere Meghan zu viel zu werden.

Seit sie zu ihrer Australien-Neuseeland-Reise aufgebrochen sind, gabs Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) nur im Doppelpack. Bis jetzt. Dieses Wochenende eröffneten die beiden zusammen in Sydney die Invictus Games – das Fahrradrennen, das am Sonntagmorgen stattfand, ließ die schwangere Meghan aber sausen.

"Es geht ihr gut, aber sie muss sich ausruhen", sagt eine Quelle zum britischen "Mirror". Und tatsächlich stieß sie bereits zum Lunch wieder zu ihrem Ehemann und nahm danach mit ihm unter anderem einen Besuch in einer Schule wahr.

76 Termine in 16 Tagen

Der Insider will allerdings wissen, dass Meghan das straffe Programm langsam zu viel wird. Das Paar habe entschieden, ihren Reiseplan leicht abzuändern und ihre Engagements in den nächsten Tagen zu kürzen. "Die Schwangerschaft erfordert Opfer", soll Harry laut "DailyMail" einem Teilnehmer der Invictus Games gesagt haben.

Insgesamt sind die Royals 16 Tage unterwegs und haben 76 Termine. Erst kurz vor ihrer Abreise gaben die zwei bekannt, dass sie erstmals Eltern werden.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
National Australia BankGood NewsPeople

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen