Schwangere will Streit schlichten – Bauchtritte

Die Vogelsanggasse in Wien-Margareten.
Die Vogelsanggasse in Wien-Margareten.Bild: Google Maps

Als zwei Männer über ihre gemeinsame Internetnutzung in Streit gerieten, ging die junge Frau schlichtend dazwischen. Einer der Streithammel attackierte daraufhin die Schwangere.

In einer Wohnung in der Vogelsanggasse ist es am 25. Februar 2018 zu einem Streit zwischen zwei Männern (21, 23) gekommen.

Der 23-Jährige nahm ein Messer und bedrohte seinen Kontrahenten. Die schwangere Freundin des 21-Jährigen wollte schlichtend dazwischen gehen woraufhin sie mittels Bauchtritte vom Beschuldigten attackiert wurde. Aus diesem Grund versetzte der 21-Jährige dem Beschuldigten einen Faustschlag ins Gesicht.

Streit um gemeinsames Internet

Die schwangere Frau wurde mit Bauchschmerzen und Rückenschmerzen, der 23-Jährige mit einer Nasenbeinfraktur und einer Jochbeinprellung in ein Krankenhaus gebracht.

Auslöser für den Streit war eine Meinungsverschiedenheit über die gemeinsame Internetnutzung. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Margarete SchramböckGood NewsWiener WohnenKörperverletzungSchwangerschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen