Schwere Explosion im japanischen Sapporo

Rauchsäulen und ein Flammenmeer: Die Feuerwehr im japanischen Sapporo brauchte Stunden, um einen Brand unter Kontrolle zu bringen.
Bei einer heftigen Explosion in einem Restaurant in Japan sind 42 Menschen verletzt worden. Tote habe es bei der Detonation in der nordjapanischen Stadt Sapporo am Sonntag aber keine gegeben, sagte ein lokaler Polizeivertreter.

Bilder vom Unglücksort zeigten Flammen und dichte Rauchwolken. Die Feuerwehr brauchte lokalen Medienberichten zufolge mehrere Stunden, um das Feuer zu löschen.

Mehrere Kinder verletzt

Das Restaurant und angrenzende Gebäude wurden bei der Explosion schwer beschädigt. Die Unglücksursache war allerdings unklar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein Augenzeuge habe angegeben, nach der Explosion Gasgeruch wahrgenommen zu haben. Die Nachrichtenagentur Jiji Press berichtete außerdem, ein Mensch habe schwere Verbrennungen im Gesicht erlitten. Lebensgefährlich verletzt wurde aber niemand. Auch mehrere Kinder sollen bei der Explosion verletzt worden sein. (sda)



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
JapanNewsWeltExplosionBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen