Schwerer Crash auf der A21 fordert mehrere Verletzte

Schwerer Crash auf der A21: Feuerwehr, Polizei, vier Rettungsfahrzeuge und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge im Einsatz.
Schwerer Crash auf der A21: Feuerwehr, Polizei, vier Rettungsfahrzeuge und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge im Einsatz.Bild: Feuerwehr Brunn am Gebirge
Auf der A21 bei Brunn am Gebirge (Mödling) fuhr ein Kleinbus auf einen Pkw auf. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften musste ausrücken.

Schwerer Unfall am Sonntagnachmittag auf der A21: Bereits die Anfahrt gestaltete sich für die Feuerwehr schwierig, da einige Autofahrer keine Rettungsgasse bildeten, heißt es in einer Aussendung der Feuerwehr. Erst kürzlich hatte es mit der Rettungsgasse gröbere Probleme gegeben.

Ein Kleinbus aus der Schweiz war mit einem Kleinwagen aus dem Bezirk Mödling aus unbekannter Ursache aufgefahren. Vier Rettungsfahrzeuge und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge des Roten Kreuzes aus den Bezirken Mödling und Baden waren bereits mit der Versorgung der Verletzten beschäftigt.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Brunn am Gebirge unterstützten den Rettungsdienst bei der Befreiung einer Person aus dem Kleinbus und die ebenfalls anwesende Autobahnpolizei bei der Unfallaufnahme und Absicherung der Unfallstelle.

Im Anschluss wurden die beiden Unfallfahrzeuge von der

Autobahn verbracht und gesichert abgestellt.

(wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Brunn am GebirgeGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen