Fahranfänger (17) schläft mitten am Tag ein – Crash

Schwerer Verkehrsunfall am 23. September 2021 auf der Loferer Bundesstraße in Söll. Ein Fahranfänger (17) war am Steuer seines Audi eingeschlafen.
Schwerer Verkehrsunfall am 23. September 2021 auf der Loferer Bundesstraße in Söll. Ein Fahranfänger (17) war am Steuer seines Audi eingeschlafen.ZOOM.TIROL
Bei strahlendem Sonnenschein fielen einem jungen Tiroler hinterm Steuer seines Wagens die Augen zu. Der teure Audi ist jetzt nur noch Schrott.

Lauter kann kein Wecker scheppern: Ein 17-jähriger Fahranfänger aus Tirol knallte am Donnerstagnachmittag mit seinem Audi-SUV auf der B178 bei Söll gegen einen Betonblock. 

Der junge Österreicher war, eigenen Angaben zufolge, wegen Übermüdung hinter dem Steuer eingenickt und auf Höhe der Ortsauffahrt Söll von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen kollidierte frontal mit einem dort einbetonierten Anpralldämpfer.

Totalschaden

Bei dem Crash wurde der Jugendliche leicht verletzt und nach Erstversorgung an der Unfallstelle in das BKH Kufstein gebracht. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief negativ, am Pkw entstand Totalschaden.

Weil Zeugen in Folge des Crashs auch Rauchentwicklung am Unfallwagen wahrgenommen hatten, wurde zusätzlich die Feuerwehr Söll alarmiert.

Während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten wurde der Verkehr von der Unterflurtrasse örtlich abgeleitet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
SöllTirolVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen