Auto wird nach Crash gegen anderes Auto geschleudert

Bilder vom Unfallort zeigen wie schwer der Verkehrsunfall war.
Bilder vom Unfallort zeigen wie schwer der Verkehrsunfall war.Matthias Lauber
Bei der B145 in Gmunden kam es Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Drei Pkw waren darin verwickelt, drei Personen wurden dabei verletzt.

Eine 22-Jährige aus dem Bezirk Gmunden fuhr Mittwoch kurz vor 22 Uhr mit ihrem Pkw auf der Bahnhofstraße in Gmunden. Bei der Kreuzung mit der Salzkammergut Landesstraße (B145) kam es dann zum folgenschweren Unfall. Die junge Lenkerin krachte mit einem 48-jährigen Lenker aus Steyr zusammen. Der war gerade in Richtung Altmünster unterwegs. 

Durch die Wucht des Anpralls wurde das Auto des Steyrers auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Zu diesem Zeitpunkt kam gerade eine 19-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Gmunden mit ihrem Auto daher. Es kam erneut zum Zusammenprall.

Bei dem Verkehrsunfall wurden der 48-Jährige und die 19-Jährige sowie ihr 22-jähriger Beifahrer verletzt. Der Beifahrer musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Alle Verletzten wurden nach der Erstversorgung der Rettungskräfte ins Klinikum Vöcklabruck gebracht.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
VerkehrsunfallUnfallGmundenRettungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen