Schwerer Unfall auf A2 weil Winterreifen fehlten

Sechs Stunden lang dauerten die Bergungsarbeiten nach dem Lkw-Unfall auf der Südautobahn bei Krumbach am Mittwoch.
Bei Krumbach (Bez. Neunkirchen) verlor am Mittwochmorgen wie berichtet der Lenker eines rumänischen Sattelschleppers die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses fuhr auf die Mittelbetonleitwand auf, schlitterte dort weiter bis es von einem Brückenpfeiler gestoppt wurde.

Sechs Stunden dauerten die Bergungsarbeiten, erst gegen Mittag konnten die Feuerwehren wieder einrücken. Neben der Brocken aus der Leitwand, die auf der Fahrbahn lagen, liefen auch 300 Liter Diesel aus.

Die Unfallursache dürfte auch bereits geklärt sein. Am Mittwochmorgen begann es zu schneien, das Fahrzeug aus Rumänien hatte keine ausreichende Winterbereifung angeschnallt und kam wohl deshalb auf der matschigen Fahrbahn ins Schleudern.

CommentCreated with Sketch.11 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (min)

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
KrumbachNewsNiederösterreichUnfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema