Vorbereitung auf 2024

Schwerer Unfall von Welser Radteam mit Alko-Lenker

Während des Trainingslagers des RSW Radteams aus Wels kam es zu einem schrecklichen Unfall. Ein Auto rammte einen der Wagen des Teams.

Sport Heute
Schwerer Unfall von Welser Radteam mit Alko-Lenker
Das österreichische Profi-Radteam war in eine schweren Unfall verwickelt.
GEPA

Das RSW Radteam aus Oberösterreich war in einen schweren Autounfall in Kroatien verwickelt. Der Profi-Verein war mit drei Autos auf dem Weg nach Zadar zu einem Trainingscamp. In zehn Tagen wollte sich das Team aus Wels auf die kommende Radsaison 2024 vorbereiten. Soweit kam es aber leider nicht.

In der Nähe des Ziels raste ein alkoholisierter Mann an einer roten Ampel in einen der Team-Wagen. Der kroatische Fahrer fuhr mit 100 km/h in das Auto. Drei Radprofis wurden bei dem Unfall schwer verletzt, mussten mit der Rettung ins Krankenhaus gefahren werden. Sie sind zurzeit auf der Intensivstation, schweben jedoch nicht in Lebensgefahr.

    Das sind die Sport-Highlights 2024
    Das sind die Sport-Highlights 2024
    GEPA

    Der Unfalllenker wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen, der Mann hatte einen Alkoholwert von über zwei Promille.

    "Wir sind völlig geschockt"

    Der Geschäftsführer des RSW-Teams, Daniel Repitz, meldete sich nach dem Unfall zu Wort: "Wir sind völlig geschockt und hoffen, dass sich die Verletzungen als nicht allzu schwer erweisen. Das ist ein schwerer Schlag für unser Team."

    red
    Akt.