Schwerer Verkehrsunfall am Christtag endet im Spital

In Tirol ist am Christtag um 9 Uhr Früh eine junger Italiener auf der B177 unterwegs gewesen. Der 22-Jährige ist in einer Rechtskurve zu weit nach links gekommen und hat einen entgegenkommenden Wagen gestreift. Beide Autofahrer liegen im Krankenhaus, beide Pkw haben Totalschaden.
Der Italiener ist von Zirl kommend in Richtung Seefeld gefahren. In der langgezogenen Rechtskurve im Gemeindegebiet von Reith bei Seefeld ist er über die Fahrbahnmitte geraten und hat den entgegenkommenden Wagen eines 68-jährigen Tirolers aus dem Bezirk Innsbruck-Land gestreift.

Durch den heftigen Aufprall hat sich das Kfz des Italieners überschlagen, es ist am Dach gelandet. Das Auto des Tirolers wurde in die anliegende Wiese geschleudert. Die beiden Männer wurden mit dem Rettungshubschrauber bzw. mit dem Roten Kreuz in die Klinik nach Hall gebracht. Beide Fahrzeuge sind Wracks.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen