Schwerer Verkehrsunfall forderte drei Verletzte

Feuerwehr, Notarzthubschrauber C3, Rettung und Polizei waren nach einem schweren Verkehrsunfall auf die L145 alarmiert worden.
Gegen 9.45 Uhr wurden am heutigen Samstag die Feuerwehren Lichtenegg, Ransdorf und Thal, der Notarzthubschrauber C3, ein Rettungswagen des Roten Kreuzes Kirchschlag sowie die Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall auf die L145 bei der Kreuzung mit der L176 gerufen.

Aus noch unbekannter Ursache war es zu einem Zusammenstoß von zwei Pkw gekommen, wobei ein Fahrzeug durch die Wucht des Aufpralls in den Graben in eine Entwässerungsgerinne geschleudert wurde. Der Lenker des im Graben liegenden Fahrzeugs war glücklicherweise nicht, wie erst angenommen, eingeklemmt, jedoch musste die Fahrertür mittels hydraulischen Rettungssatzes geöffnet werden, da diese klemmte.

Vom Rettungsdienst wurden insgesamt drei Personen mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum nach Wiener Neustadt gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurden beide Fahrzeuge von den eingesetzten Feuerwehren geborgen und gesichert abgestellt. Weiters wurde die Fahrbahn gereinigt. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (wes)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren