Schweres Hagel-Unwetter in Hartberg

In Hartberg in der Steiermark ist am Samstag ein heftiges Hagel-Unwetter niedergegangen. Hagelkörner ließen Straßen und Wiesen wie schneebedeckt erscheinen.
Am Samstagabend gab es im steirischen Bezirk Hartberg den ersten Vorgeschmack auf ein gewittriges Wochenende. Gegen 18.30 Uhr ging ein heftiges Hagel-Unwetter nieder.

Straßen und Wiesen waren durch die vielen Hagelkörner zum Teil komplett weiß. Die heftigen Regenfälle und der Hagel sorgten auf der A2 Südautobahn für schlechte Sicht und Verkehrsverzögerungen.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die heftigen Unwetter ließen allerdings bald wieder nach. In der Nacht auf Sonntag bleibt es in ganz Österreich trocken. Auch der Sonntag selbst wird in der Früh noch trocken sein, bevor es im Laufe des Tages teils kräftige Schauer und Gewitter gibt.



Der Sonntaggestaltet sich oft unbeständig. Nach einem meist sonnigen Beginn entstehen bereits am Vormittag ausgehend von Bergland vermehrt Quellwolken. In weiterer Folge gehen dann vielerorts teils kräftige Schauer und Gewitter nieder, meist trocken und mit viel Sonnenschein geht es dagegen im östlichen Flachland und auch im Rheintal durch den Tag. Im Osten weht mäßiger Nordwestwind und die Temperaturen erreichen 22 bis 29 Grad.

Alle aktuellen Wetter-Infos gibt es hier!

Am Montagsind von Vorarlberg bis nach Kärnten bereits in der Früh einige Wolken unterwegs und etwa westlich von Innsbruck regnet es aus der Nacht heraus schon etwas. Aber auch über dem restlichen Bergland bilden sich rasch wieder Quellwolken und nachfolgend Schauer und Gewitter, welche sich später auch ins Flachland verlagern. Überwiegend sonnig und trocken verläuft der Tag nur im östlichen Flachland. Bei teils mäßigem Wind aus nördlicher Richtung werden 21 bis 31 Grad erreicht.

Der Dienstagstartet alpennordseitig mit vielen Wolken und schon in der Früh fällt hier schauerartiger Regen. Regenschauer und Gewitter, welche sich tagsüber entwickeln, beschränken sich meist auf das Bergland. Einige Sonnenstunden kommen von Unterkärnten über das Burgenland bis ins Weinviertel zusammen. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest und die Temperaturen steigen von West nach Ost auf 20 bis 30 Grad.

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
HartbergSteiermarkUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen