"Schwester" war eine Profi-Diebin

Der Prozess fand am Wiener Landesgericht statt, die "falsche Schwester" wurde verurteilt.
Der Prozess fand am Wiener Landesgericht statt, die "falsche Schwester" wurde verurteilt.Denise Auer
Eine "falsche Krankenschwester" soll Pensionisten insgesamt 150.000 Euro gestohlen haben. Die 50-Jährige wurde nun zu einer Haftstrafe verurteilt. 

Die Angeklagte (50) soll mit einem Komplizen betagten Wienern 150.000 Euro abgenommen haben. Das Duo verfolgte von 2019 bis 2020 Pensionisten bis nach Hause, gab sich als Krankenschwester und Arzt aus. Sie durchsuchten die Wohnungen, stahlen Wertsachen und Bargeld.

Die "falsche Krankenschwester" wurde zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt – rechtskräftig. Ihr Komplize ist verstorben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DiebstahlStrafeHaftVerbrechenWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen