Anzeige bei Polizei

Schwiegersohn bewahrt Steirerin vor schwerem Fehler

In der Steiermark übergab eine Frau (86) einen hohen Geldbetrag an einen "Polizisten". Ein zweiter Betrug an einer 83-Jährigen scheiterte kurz davor.

Newsdesk Heute
Schwiegersohn bewahrt Steirerin vor schwerem Fehler
Die Polizei warnt erneut vor Betrugsversuchen. (Symbolbild)
Getty Images/iStockphoto

In der Steiermark treiben erneut falsche Polizisten ihr Unwesen. In Donawitz kontaktierte ein männlicher Täter eine 86-jährige Frau aus dem Bezirk Leoben telefonisch und teilte mit, dass die Tochter des Opfers einen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang verursacht habe. Um keine Probleme bei Gericht oder bei der Staatsanwaltschaft zu bekommen, wurde das Opfer aufgefordert, dem vermeintlichen Polizisten Bargeld zu übergeben.

Schlussendlich, auch nach einer Bankbehebung, konnte die Steirerin das Geld auftreiben und übergab es am Nachmittag vor ihrem Mehrparteienhaus einem unbekannten Mann. Diesen Mann beschrieb die 86-Jährige als sehr dünn, 30-40 Jahre alt, etwas über 175 Zentimeter groß, gebrochenes Deutsch, Kurzhaarfrisur.

Weiterer Betrug scheiterte

Der modus operandi eines zweiten Falles in Eisenerz ist beinahe ident, als Übergabeort wurde die Schule in Eisenerz genannt. Das 83-jährige Opfer aus dem Bezirk Leoben hatte das Geld, einen hohen Bargeldbetrag, zu Hause und ging zu Fuß in Richtung Schule. Auf dem Weg dorthin wurde sie zufällig, seit nun eineinhalb Stunden mit dem Täter telefonierend, von ihrem Schwiegersohn gesehen und angehalten. Daher kam es zu keiner Geldübergabe.

Das Opfer kam mit ihrer Tochter und dem Schwiegersohn erst nach rund 45 Minuten zur Polizei, um die Anzeige zu erstatten.

Die Bilder des Tages

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei.</strong> In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. <a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847">Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis &gt;&gt;&gt;</a>
    21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei. In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis >>>
    ORF, Picturedesk

    Auf den Punkt gebracht

    • In der Steiermark wurden zwei Betrugsversuche durch falsche Polizisten vereitelt, bei denen ältere Frauen dazu aufgefordert wurden, hohe Geldbeträge zu übergeben, angeblich um rechtliche Probleme zu vermeiden
    • Eine 86-jährige Frau übergab das Geld an einen Unbekannten, während ein weiterer Betrug an einer 83-jährigen Frau scheiterte, da ihr Schwiegersohn eingriff und die Polizei informierte
    • Beide Fälle wurden bei der Polizei angezeigt
    red
    Akt.