Schwules Paar beleidigt und mit Essen beworfen

Die homophobe Attacke soll bei einer Würstelbude am Heuplatz in Klagenfurt passiert sein.
Die homophobe Attacke soll bei einer Würstelbude am Heuplatz in Klagenfurt passiert sein.Bild: picturedesk.com/APA (Symbolbild)
Bei einem Würstelstand am Heuplatz in Klagenfurt soll zu einer homophoben Attacke auf ein Männerpaar gekommen sein. Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.
Laut einer Instagram-Nachricht von "queerklagenfurt" passierte der homophobe Angriff auf zwei schwule Männer in der Nacht auf Samstag am Heuplatz in Klagenfurt.

Das Paar stand gerade in der Nähe einer Würstelbude und hielt sich im Arm, als plötzlich eine Gruppe von circa fünf Männern begann, sie mit Essen zu bewerfen und homophob zu beleidigen.

Die zwei Männer gingen daraufhin um die Ecke, da sie keinen Streit wollten. Doch die Gruppe ließ einfach nicht von dem Paar ab und ging ihnen hinterher. Nur kurze Zeit später attackierten sie das Männerpaar auch körperlich.

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dabei ging einer der angegriffenen Männern zu Boden. "Keiner der umstehenden Menschen hat etwas gemacht oder geholfen", heißt es in dem Posting auf Instagram.



Das Paar konnte sich schließlich selbst befreien und rief sofort die Polizei. Die Polizei bestätigte gegenüber dem ORF den Verdacht der Körperverletzung, könne aber nicht genau sagen, worum es bei dem Vorfall ging.

Die Beamten haben die Ermittlungen bereits aufgenommen, die Beteiligten werden noch einvernommen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsÖsterreichPolizeiHomophobie

CommentCreated with Sketch.Kommentieren