SCS: Kleiner Hund von Besucher erdrückt

Bild: Fotolia

Tragisches hat sich am Freitagnachmittag in der Shopping City Süd in Vösendorf zugetragen. Ein kleiner Hund kam zu Tode, als ein Mann auf ihn stürzte. Ein Blutbad war die Folge, die Polizei ermittelt.

Schreckliche Szenen spielten sich kurz nach 17 Uhr vor dem Modegeschäft Zara ab. Ein Mann fiel auf einen Hund und traf diesen so unglücklich, dass für den Vierbeiner jede Hilfe zu spät kam. Das Tier lag schwer verletzt und blutend am Boden und verstarb in den Händen der geschockten Familie, zu der auch ein kleines Kind gehört.

Blut am Boden verteilt

Der Boden im Einkaufszentrum war blutverschmiert. Die betroffene Familie und andere Anwesende schrien laut Augenzeugen. "Armer Hund", soll der involvierte Mann gesagt haben. Er werde der Familie einen neuen Hund kaufen.

Binnen kurzer Zeit begaben sich Polizisten, Security-Mitarbeiter, Betreiber umliegender Geschäfte und Kunden zum Ort des Geschehens.

Aussage gegen Aussage

Doch was genau ist im Einkaufszentrum passiert? Die Polizei versucht herauszufinden, ob es sich wie vom involvierten Mann behauptet, um einen Unfall oder eine mutwillige Tat handelt.

Laut Polizei steht derzeit Aussage gegen Aussage, möglicherweise kann ein Überwachungsvideo nähere Aufschlüsse über das Geschehen geben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen