Sean Penn ist sauer auf "scheinheilige Stars"

Hollywood-Star Sean Penn (56) gilt als einer der größten Wohltäter in der Traumfabrik. Mit großem Engagement setzt er sich für gute Zwecke ein, so auch für die Hurrican-Opfer in Haiti. Bei einer Charity-Gala, die der 56-Jährige veranstaltet hat, sammelte er Geld für das gebeutelte Land und dabei versteht der Schauspieler keinen Spaß.

Hollywood-Star  (56) gilt als einer der größten Wohltäter in der Traumfabrik. Mit großem Engagement setzt er sich für gute Zwecke ein, so auch für die Hurrican-Opfer in Haiti. Bei einer Charity-Gala, die der 56-Jährige veranstaltet hat, sammelte er Geld für das gebeutelte Land und dabei versteht der Schauspieler keinen Spaß. 

Sean Penn, der sich mit sehr viel Engagement für das bitterarme Land Haiti einsetzt, hat sich nämlich nun über die knausrigen Gäste seiner Wohltätigkeitsveranstaltung beschwert. 

Im Interview mit "Haut Living" offenbarte der 56-Jährige, dass viele Promis, die sein jährliches Charity-Event "Help Haiti Home" besuchten, keinen Cent spenden würden. "Sie essen, sie schauen in den Sternenhimmel und gucken sich die Band an, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass es in dem Raum jemanden gibt, der nicht 25 Dollar geben könnte. Ich wundere mich immer darüber."

Die Spendengelder kämen laut dem Hollywood-Star immer von derselben kleinen, ausgewählten Gruppe - ein Armutszeugnis für Hollywood. 

Sean Penn engagiert sich schon seit 2010 für das bitterarme Land Haiti in der Karibik. Immer wieder wird der Inselstaat von Naturkatastrophen, wie schwere Erdbeben heimgesucht. In diesem Jahr hat Penn mithilfe seiner Spendengala Hilfsgelder in Höhe von sechs Millionen Dollar gesammelt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen