Kanzler, zwei Minister und ein Stadtchef bei "Heute"

Bundeskanzler Sebastian Kurz bei der Eröffnung des Newsrooms mit "Heute"-Herausgeberin Eva Dichand und Geschäftsführer Wolfgang Jansky
Bundeskanzler Sebastian Kurz bei der Eröffnung des Newsrooms mit "Heute"-Herausgeberin Eva Dichand und Geschäftsführer Wolfgang JanskySabine Hertel
In der City entstehen jetzt mit Abstand die besten News: "Heute" übersiedelte in ein neues Verlagshaus in der Walfischgasse. So lief die Eröffnung ab.

"Heute" bringt's jetzt in einem top-modernen Newsroom in der Wiener Innenstadt auf den Punkt. Corona-bedingt musste die große Party im neuen Verlagshaus in der Walfischgasse zwar entfallen – die Spitzen der Republik und Wiens Bürgermeister kamen jedoch nacheinander vorbei und sorgten mit Abstand (und FFP2-Masken) für die beste Eröffnung.

Kurz: "Standort passt zu 'Heute''"

Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) stellte nach Gesprächen mit Herausgeberin Eva Dichand, Zeitungsgründer Wolfgang Jansky und den Redakteuren fest: "Der neue Standort passt perfekt zu 'Heute' und dem Team: modern, am Puls der Zeit und im Herzen der Stadt.“

Finanzminister Gernot Blümel (VP) bedankte sich "für die Einladung und das positive Gesprächsklima". Der Wiener ÖVP-Chef freute sich zudem, dass "es auch in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie vorbildliche Medienunternehmen gibt, die in ihre Mitarbeiter investieren und die Infrastruktur modernisieren."

Innenminister Karl Nehammer (VP) brachte zwar nicht die Flex mit, durchtrennte das Absperrband aber fachmännisch und tauschte sich im Newsroom mit den Redakteurinnen und Redakteuren aus: "Gerade für die Polizei ist die professionelle Zusammenarbeit mit den großen österreichischen Medien von Bedeutung", erklärte der Minister. Er gratulierte "dem 'Heute'-Team rund um Herausgeberin Eva Dichand zum großartigen neuen Schaffensraum mitten im Zentrum".

Ludwig im Corona-Expertentalk

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SP) genoss den Blick auf Wien und tauschte sich vor Ort mit dem Rektor der Wiener MedUni zur Corona-Lage in Österreich aus. Professor Markus Müller zu "Heute": "Als begeisterter Öffi-Fahrer lese ich fast täglich 'Heute' und gratuliere herzlich zu den neuen, besonders schönen Redaktionsräumlichkeiten."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Eva DichandHeuteSebstian KurzGernot BlümelKarl NehammerMichael Ludwig

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen