Sechs Männer verwüsteten zwei Hotelzimmer

Die Beschuldigten sollen zwei Hotelzimmer komplett verwüstet haben.
Die Beschuldigten sollen zwei Hotelzimmer komplett verwüstet haben.Bild: Symbolfoto: iStock
Beim dritten Versuch war für sechs Vandalen Endstation. Sie verwüsteten laut Polizei offenbar unter Drogeneinfluss zwei Hotelzimmer rund um Linz.
Schon Ende des vergangenen Jahres trieben die sechs Männer (18-22 Jahre) in zwei Hotels ihr Unwesen. Der erste Vorfall ereignete sich in der Nacht auf 18. November. Die Gruppe mietete sich in ein Zimmer in Traun (Bez. Linz-Land) ein und verwüstete dieses.

Kurz vor dem Jahreswechsel, am 30. Dezember, checkten die Beschuldigten in ein Hotel der selben Kette in Marchtrenk (Bez. Wels-Land) ein. Dieses Mal waren nur vier Männer aus der besagten Gruppe dabei.

Das Resultat war jedoch das Gleiche: Die Vandalen hinterließen ein total zerstörtes Zimmer.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Immer mit selbem Namen eingecheckt



Ein dritter Streich der Randalierer konnte rechtzeitig verhindert werden. Die Gruppe machte einen entscheidenden Fehler: Sie checkte stets mit dem gleichen Namen ein.

Als dies der Hotelmanager bei einer neuerlichen Buchung in Traun bemerkte, alarmierte er die Polizei.

Die Beamten trafen die Beschuldigten dann auch tatsächlich im (noch) intakten Zimmer an. Die Polizisten fanden bei den Männern, darunter drei Österreicher, zwei bosnische und ein russischer Staatsangehöriger, zwei Klemmsäckchen mit Speed.

Bei den Einvernahmen zeigten sich alle Beteiligten nicht geständig. Sie werden angezeigt.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
TraunNewsOberösterreichPolizeiHotel

CommentCreated with Sketch.Kommentieren