Sechsjährige nach Mobbing im Krankenhaus

Eine Freundin machte die kleine Sophia aus Großbritannien psychisch so sehr fertig, dass das Mädchen mit Magenproblemen ins Spital musste.

Innerhalb von einer Stunde musste sich die Sechsjährige über zwanzig Mal übergeben, schrieb ihre Mutter auf Facebook. Dazu postete sie ein Bild der kleinen Sophia zusammengekauert auf einem Krankenhausbett. Der Grund für das alles: Angst.

Ausgelöst wurde diese durch die "beste Freundin" des Mädchens. Diese hätte Sophia so sehr geärgert, dass sie nicht mehr essen konnte und sich in den Schlaf weinte.

Eines von vielen Fällen

Sowohl die Schule als auch die Eltern der Mobber hätten das Problem heruntergespielt. Ihre Antwort auf Sophias Panikattacken: "So sind Sechsjährige eben".

Nun wollte die Mutter, dass die Öffentlichkeit sieht, wie die Gesellschaft mit Mobbing-Fällen umgeht. Ihr Problem sei nur eines von zu vielen Geschichten.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GroßbritannienGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen