Securitys überführen gesuchten Räuber (18)

Aufmerksame Securitys des Donauzentrums überführten den Räuber.
Aufmerksame Securitys des Donauzentrums überführten den Räuber.Bild: picturedesk.com

Der Wiener (18) hatte vom Donauzentrum aus einen Pensionisten (88) verfolgt, der gerade Geld abgehoben hatte. Als er zurückkehrte, klickten die Handschellen.

Aufmerksame Security-Mitarbeiter des Donauzentrums in Wien-Donaustadt legten jetzt einem Nachwuchs-Räuber das üble Handwerk: Der Wiener hatte am Donnerstag einen Pensionisten beim Geldbeheben beobachtet, war dem Mann zwei Stunden lang gefolgt. Vor der Eingangstür des Wohnhauses des Opfers sah er seine Chance gekommen: Er entriss dem Senior die Brieftasche und flüchtete. Der Pensionist wurde dabei verletzt. Die Fahndung blieb ergebnislos. Vorerst.

Denn: Der Räuber kehrte nach dem Überfall mit seiner Beute ins Einkaufszentrum zurück. Keine gute Entscheidung: Die Polizei hatte inzwischen mit dem Sicherheitsteam des Donauzentrums Kontakt aufgenommen, die Securitys sichteten daraufhin das Videomaterial der Überwachungskameras. Und so erkannten sie den Burschen, als er zum Ausgangsort seiner Tat zurückkam – und alarmierten die Polizei.

"Ein Teil der Beute wurde sichergestellt, der 18-Jährige vorläufig festgenommen", so Polizei-Pressesprecher Patrick Maierhofer. (ck)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener WohnenRaubLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen