Kollegen und Fans trauern um toten "Seeed"-Sänger

"Seeed"-Frontmann Demba Nabé ist tot. Auf Twitter nehmen Fans und Kollegen Abschied von dem Sänger.

Demba Nabé, einer der Frontsänger der Berliner Kultband Seeed, ist vergangenen Donnerstag im Alter von 46 Jahren verstorben. Das gab die Band via Facebook mit einem Foto des Sängers bekannt: "Wir trauern um unseren Freund und Sänger Demba Nabé", schrieben sie dazu. Woran der Musiker starb, ist nicht bekannt.

"Da die Nachricht von Dembas Tod die Band tief getroffen hat und sie Zeit und Ruhe für ihre Trauer benötigt, bitten wir aktuell von weiteren Anfragen Abstand zu nehmen", so der Anwalt des verstorbenen Musikers.

Musikerkollegen und Fans sind gleichermaßen bestürzt und traurig, denn der Tod von Demba Nabé kam überraschend. In den sozialen Netzwerken nehmen sie Abschied von dem Sänger.

"RIP Demba. Zu jung und zu gut. Zu schade und zu traurig!", schrieb Rapper-Kollege Frauenarzt auf Twitter.

"Wtf? #DickesB war der Song meiner Jugend. #Seeed der Soundtrack der besten Partys & nachdenklichsten Stunden. #Dancehall #Caballeros reiten nie alleine, auch nicht auf der letzten Reise. RIP.", schreibt der Europa-Abgeordnete Tiemo Wölken auf Twitter.

"Oh, nein!!! Demba Nabé. Die Musik verliert ihren Beat.", lautet der Kommentar des Musikers Demba Nabé.

"Oh man. Ruhe in Frieden Demba Nabé. Eine der tragenden Figuren von #Seeed ist tatsächlich heute gestorben. Das ist leider eine traurige Nachricht. Er war echt ein toller Künstler.", lautet ein Kommentar des Web-Moderators Dominik Porschen.

"R.I.P., Demba. Ich hoffe du macht es nun im Himmel ein wenig 'Louder'.", so ein Fan.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MusikvideoTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen