Segler (49) mit Boot im Neusiedler See in Seenot

Symbolfoto eines ähnlichen Bootes im Neusiedlersee.
Symbolfoto eines ähnlichen Bootes im Neusiedlersee.Bild: Kein Anbieter/Wikipedia/Doronenko [CC BY-SA 4.0]
In der Nacht auf Dienstag geriet ein Niederösterreicher am Neusiedler See in Not, die Polizei fand ihn unterkühlt am nächsten Morgen.
Am Ostermontag gegen Mitternacht wollte ein 49-jähriger Niederösterreicher mit seinem Segelboot, einer Nautica 24, vom Hafen in Rust nach Mörbisch (Bez. Eisenstadt-Umgebung segeln. Unterwegs ging allerdings sein Boot kaputt, er konnte weder mit dem Segel noch mit dem Elektromotor weitersegeln.

Kurz nach 2:00 Uhr verständigte er deshalb telefonisch die Polizei, teilte mit, er sei in Seenot geraten sei. Er selbst sei bereits stark unterkühlt, da er schon mehrmals im Wasser war. Seinen genauen Standort konnte er nicht mehr angeben.

Die Polizeimotorbootstreife nahm sofort die Suche nach dem Segler auf. Vorerst verlief die Suche im angegebenen südlichen Teil des Neusiedler Sees aber negativ. Erst kurz nach 4:00 Uhr in der Früh konnte er von den Beamten am Westufer zwischen Mörbisch und Rust unterkühlt und erschöpft, ansonsten aber unverletzt aufgefunden und in den Heimathafen Mörbisch gebracht werden. Das Boot wurde am Dienstag abgeschleppt. (min)

CommentCreated with Sketch.4 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Mörbisch am SeeNewsNiederösterreichUnfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren