Sekretärin geriet in den Aktenschredder

Bild: FF Breitenfeld

Schmerzhafter Arbeitsunfall im Büro! Eine Sekretärin (39) wollte Montag in Riegersburg (Stmk.) einen verstopften Aktenvernichter wieder in Gang bringen.

Zuerst stocherte sie mit einem Brieföffner im Schlitz des messerscharfen Schredders herum. Als das nichts half, öffnete die Angestellte das Gerät und griff hinein. Plötzlich schaltete sich die Maschine ein und zog die Hand der Frau in die rotierenden Klingen.

Die Sekretärin schrie in Panik um Hilfe. Doch zu spät: Ein Teil des rechten Zeigefingers wurde abgetrennt. Die Feuerwehr befreite das Opfer aus dem blutigen Gerät. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen