Sekundenschlaf auf der Breitenfurter Straße

Ein 23-Jähriger fiel am Sonntag gegen 11:30 auf der Breitenfurterstraße hinter dem Steuer in einen Sekundenschlaf. Sein Audi geriet auf die Gegenfahrbahn.

Beim Verursacher des Unfalls handelt es sich um einen 23-jährigen Lenker. Hauptgrund für den Unfall wird seitens Polizei Übermüdung genannt. Da es Indizien für die Einnahme von Suchtmitteln gegeben hat, konnte die Polizei nicht ausschließen, dass Alkohol-, oder Drogeneinfluss zur Übermüdung geführt haben.

Als das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn steuerte, war es für die Insassen der entgegenkommenden Fahrzeuge (ein Ford und ein Skoda) zu spät, um den außer Kontrolle geratenen Audi noch auszuweichen. Dieser touchierte die beiden Fahrzeuge seitlich-frontal – das Verkehrsunfallkommando konnte die Geschwindigkeit beim Aufprall noch nicht ermitteln.

Ausmaß der Verletzungen noch nicht klar

Der 23-Jährige wurde nur leicht verletzt. Vier weitere Personen (im Skoda waren drei Insassen, im Ford nur der Fahrer) haben Verletzungen unbestimmten Grades davongetragen. Sie wurden umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

(bai)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LiesingGood NewsWiener WohnenVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen