Semmeringbahn wird komplett gesperrt

Eines der Semmeringbahn-Viadukte.
Eines der Semmeringbahn-Viadukte.Bild: Wikipedia/LiberalerHumanist (CC BY-SA 4.0)
Die Semmeringbahn wird im Mai wegen Bauarbeiten für elf Tage komplett gesperrt, auch Fernzüge werden im Schienenersatzverkehr geführt.

Ab 18. Mai wird die Semmeringbahn im Zuge von Sanierungsarbeiten elf Tage lang komplett gesperrt. So werden nun auch zwischen Wiener Neustadt und Mürzzuschlag die Fernverkehrszüge im Schienenersatzverkehr geführt.

Der Nahverkehr fährt vom 18. bis 28. Mai zwischen Neunkirchen und Mürzzuschlag im Schienenersatzverkehr. Im Zuge der Arbeiten werden einerseits drei der bekannten Viadukte (über Gamperl-, Wagner- und Rumplergraben) sowie die Gleise zwischen Payerbach und Breitenstein (Bezirk Neunkirchen) erneuert.

In die Sanierung der Semmering-Bergstrecke werden 2019 nach Angaben der ÖBB 37,6 Millionen Euro investiert. 2026 soll dann der Semmering-Basistunnel in Betrieb gehen und die berühmte Bergstrecke ersetzen. Kürzlich kam es dort allerdings zu einem Zwischenfall beim Bau, durch den Gestein in eine Röhre eindrang – "Heute" berichtete. (min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spital am SemmeringGood NewsNiederösterreichPro Bahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen