Senior schrottet VW ID.3 bei Probefahrt nach 20 Metern

Der Pensionist verwechselte Gas und Bremse.
Der Pensionist verwechselte Gas und Bremse.Polizei Erfurt
Die Probefahrt mit einem Elektro-Volkswagen ging in Erfurt (D) für einen 89-jährigen Mann im wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los.

Der 89-Jährige wollte in einem Autohaus in Linderbach den neuen VW ID.3 testen. Auf dem Parkplatz verwechselte der Senior dann allerdings Gas und Bremse und fuhr etwa 20 Meter rückwärts.

Die Fahrt endete schließlich in der Glasfront des Autohauses. Neben dem Probewagen und der Glasfront wurde ein weiteres Fahrzeug im Ausstellungsraum beschädigt.

60.000 Euro Schaden

Der Schaden wird laut Polizei auf über 60.000 Euro geschätzt. Der Unglücksfahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorWeltVolkswagenUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen