Seniorenpaar von Einbrechern attackiert

Bild: Schaler

Bewaffnet mit Messer, Gaspistole und dem Mut der Verzweiflung stürzte sich Kurt F. (75) in der Nacht zum Dienstag auf zwei Einbrecher, die in sein Haus in Oeynhausen eingedrungen waren.

Doch die maskierten Verbrecher ließen ihrem betagten Opfer keine Chance: Sie stießen dem Pensionisten die eigene Klinge in die Brust. Dann stürzten sich die entfesselten Schläger auf Marianne F. (77), fixierten die wehrlose Frau mit Klebeband und begannen das Ehepaar mit Stromstößen aus einem Elektroschocker und Fausthieben zu malträtieren. Als die betagten Opfer kaum noch Lebenszeichen von sich gaben, flüchteten die Angreifer im Schutz der Dunkelheit. Kurt F. schlug noch Alarm, dann brach er zusammen. Er musste notoperiert werden, seine Frau liegt auf der Intensivstation. Trotz Großfahndung fehlt von den Folter-Gangstern jede Spur.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen