Seniorin (87) von zwei jungen Frauen bestohlen!

Symbolbild
SymbolbildBild: iStock

Die Herangehensweise der mutmaßlichen Täterinnen in der Wimmergasse ist nicht neu. In Graz gab es bereits eine Überfallserie nach ähnlichem Muster.

Erst Donnerstag, am 3. August, erwischten Beamte der rumänischen Spezialeinheit FAST den siebenfachen Grazer Schmuckräuber mitten in Bukarest. Die Opfer des Rumänen waren ausschließlich ältere Damen. Jetzt vermeldet die Polizei, dass es in Wien, am 29. Juli in der Wimmergasse (Margarethen), einen ähnlichen Raubüberfall gegeben hat: ein Geschäftsmodell?

Nachfrage zum Schein

Zwei Frauen (25 und 27), bei rumänischer Abstammung, traten an eine 87-jährige Frau heran, weil sie angeblich nach einer Adresse gesucht haben. Als die ältere Frau eine Antwort geben wollte, war das Ablenkungsmanöver auch schon wieder vorbei. Die 25-jährige stieß die Dame um und riss ihr im Sturz den Schmuck vom Hals.

So ganz überrumpelt war die Seniorin aber dann doch nicht. Im Fallen griff sie nach der Tasche der 27-jährigen um ihren Sturz abzubremsen und dachte nicht daran loszulassen. Auf ihre Schreie reagierten die Passanten sofort. Mehrere Personen eilten herbei und hielten die mutmaßliche Räuberin bis zum Eintreffen der Polizei fest. Währenddessen flüchtete die 25-Jährige mit einer weiteren Mittäterin (29) in einem Fahrzeug.

Eine Täterin noch flüchtig

Im Zuge der Ermittlungen gelang es der Polizei, die 29-jährige Lenkerin des Fluchtfahrzeuges noch am selben Tag festzunehmen und das Fluchtfahrzeug sowie die geraubte Halskette in Wien-Favoriten sicher zu stellen. Nach der 25-jährigen namentlich bekannten Beschuldigten wird weiterhin gefahndet, ihre zwei Komplizinnen befinden sich in Haft. Das Opfer wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

(bai)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Margarete SchramböckGood NewsWiener WohnenRaub

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen