Seniorin (94) in eigener Wohnung brutal überfallen

Die Pensionistin überließ dem Duo 20 Euro, danach flüchteten die Männer.
Die Pensionistin überließ dem Duo 20 Euro, danach flüchteten die Männer.Bild: iStock
Was für ein Horror-Erlebnis für eine Seniorin aus Traun! Die Frau wurde am Mittwoch in ihrer eigenen Wohnung von zwei Männern brutal überfallen.
Der Überfall ereignete sich am helllichten Tag in den eigenen vier Wänden der Pensionistin. Um 11 Uhr vormittags verließ die 94-Jährige ihre Wohnung in Traun (Bez. Linz-Land), um einkaufen zu gehen.

Genau das wurde ihr dann zum Verhängnis. Denn vor der Türe warteten schon zwei unbekannte Männer auf die Seniorin.

Zunächst traf sie aber auf einen Mann aus dem Bettlermilieu. Zumindest hatte sie diesem in der Vergangenheit schon öfter Geld gegeben. Dieses Mal wollte sie ihm aber nichts geben.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Als sie versuchte, die Wohnungstür zu schließen, wurde sie laut Polizei von dem besagten Mann daran gehindert. Gemeinsam mit einem Begleiter drängte er die Seniorin zurück in die Wohnung.

Auf den Boden gedrückt



Dort packte er die 94-Jährige laut ihren Aussagen an den Oberarmen und drückte sie zu Boden, während sein Begleiter die Räume durchsuchte.

In Panik schrie die Seniorin um Hilfe, bis ihr der Angreifer den Mund zu hielt.

Als letzte Rettung bot die Pensionistin dem Duo 20 Euro an. Die Angreifer willigten ein und verließen danach die Wohnung. Sie verständigte die Polizei. Eine Fahndung blieb jedoch ohne Erfolg.

Täterbeschreibung



Die Trauner Polizei bittet jetzt um Hinweise zu dem brutalen Duo. Einer der Gesuchten ist 50 bis 65 Jahre alt, hat graue Haare und trug zum Tatzeitpunkt ein dunkles Sakko. Der zweite Angreifer ist laut Polizei deutlich jünger, soll 20 bis 25 Jahre alt sein. Er war dunkel gekleidet, hatte braunes Haar.





ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
TraunNewsOberösterreichPolizeiRaub/Diebstahl

CommentCreated with Sketch.Kommentieren