Senna flüchtete aus Liebeskummer ins Wüstencamp

Bild: RTL
Geld, Aufmerksamkeit oder die Hoffnung auf den großen Durchbruch: Die Beweggründe als C-Promi bei diversen Reality-Shows wie "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika" mitzumachen sind unterschiedlich. Warum Senna Guemmour sich das antut, mit High Heels durch die Wüste Namibias zu stapfen, hat sie im Interview mit dem Magazin "In" erklärt. Für sie gab ihr Herz den Anlass, um bei dem TV-Experiment mitzumachen.
Geld, Aufmerksamkeit oder die Hoffnung auf den großen Durchbruch: Die Beweggründe als C-Promi bei diversen Reality-Shows wie mitzumachen sind unterschiedlich. Warum Senna Guemmour sich das antut, mit High Heels durch die Wüste Namibias zu stapfen, hat sie im Interview mit dem Magazin "In" erklärt. Für sie gab ihr Herz den Anlass, um bei dem TV-Experiment mitzumachen.

Die Ex-"Monrose"-Sängerin ging aus einem bestimmten Grund nach Namibia. Doch sie trieben keine Geldsorgen in die Wüste und sie hat auch kein besonderes Faible für Survival-Trips. Senna hatte ein ganz persönliches Motiv: "Ich bin ins Wüstencamp gezogen, weil ich Liebeskummer hatte und Abstand von meinem Ex-Freund brauchte", erklärt sie in dem Heft. "Ich wollte bewusst flüchten, um ihn zu vergessen. Als meine Managerin mit dem Wild Girls-Angebot kam, habe ich sofort zugesagt."

Ob die Teilnahme am Wüstencamp ihr über den Liebeskummer hinweg geholfen hat? Auf Facebook postete Senna am Donnerstag folgenden Text: "Man braucht um nichts kämpfen, denn was gut ist bleibt, was bei mir sein will, kommt freiwillig und was gehen will, geht sowieso." Dazu hat sie ein Foto von sich gestellt, auf dem sie freudestrahlend zu sehen ist.



Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen