Serbe erschießt im Streit um Antenne 3 Menschen

Bild: Kein Anbieter
Schock in Serbien: Ein Mann hat seinen Schwager, seinen Sohn und seine Ehefrau getötet. Grund war offenbar ein Streit um eine TV-Antenne.

Ein 77 Jahre alter Serbe hat am Montag in der Früh drei Angehörige erschossen und anschließend Selbstmord begangen. Auslöser für die Blut-Taten in einem ostserbischen Dorf war nach ersten Informationen ein Streit um eine Fernsehantenne.

Demnach erschoss Bozidar D. in Baric bei Golubac auf der Straße zunächst seinen Schwager, dann seinen Sohn Miroslav und seine Ehefrau Rada. Seine Schwiegertochter überlebte mit schweren Verletzungen. Der 77-Jährige ging zur Dorfkirche und verübte Suizid.

Familie lebte offenbar lange auch in Österreich

Nach Angaben der Polizei wurden die Morde mit einer Pistole verübt, die der Pensionist legal besaß. Der Mann war nicht wegen Gewalt in der Familie bekannt. Täter und Opfer hatten laut Medienberichten jahrelang in Österreich gelebt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SerbienGood NewsFamilie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen