Serien-Mietbetrüger wütete in drei Bundesländern

Bild: Polizei

Der bereits polizeibekannte Italiener Salvatore A. wird derzeit österreichweit gesucht. Er soll sich in mehrere Pensionen und Hotels in Tirol, Salzburg und Oberösterreich eingemietet, sich aber vor dem Bezahlen gedrückt haben.

Am 1. Mai war in Golling schließlich Endstation.

Salvatore A. ist bereits mehrmals als Einmietbetrüger in Erscheinung getreten. Im März mietete er sich in Unterkünfte in Tirol ein, bezahlte jedoch nicht. Er verursachte einen Schaden von 2.000 Euro. In Schwaz blieb es dreimal nur beim Versuch, da die Betreiber entweder Vorkasse verlangten oder misstrauisch geworden waren.

Im April 2015 knöpfte sich der 55-Jährige auch Unterkünfte in Salzburg vor. Er nächtigte in Bad Gastein und Zell am See, der Schaden liegt dort im dreistelligen Eurobereich. Von 21. bis 25. April mietete er sich dann in einer Pension in Mondsee (OÖ) ein und verschwand unbemerkt.

Danach wurde eine österreichweite Fahndung ausgeschrieben. Nur zwei Tage später klickten in Golling schließlich die Handschellen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen