"Sex-Awards!" Moderatorin zu "nackt" für US-Fernsehen?

Maria Taylor
Maria Taylorinstagram
In Amerika glaubt man nicht nur, dass Österreicher in Waldstädten leben. Im Sport-TV ist eine Debatte über eine hübsche Moderatorin entbrannt.

Bei ESPN gab Maria Taylor ihr NFL-Debüt, eigentlich gilt sie als NBA-Expertin. Beim Match zwischen den New York Giants und den Pittsburgh Steelers trug sie ein schwarzes, schulterfreies Top.

Too much, denkt sich ein Kollege und motzt los: "Ist sie Sportreporterin oder Sex-Award-Moderatorin?" Sportreporter Dan McNeil war mit der Kleidungswahl nicht einverstanden.

Taylor wehrt sich und bekommt von der Twitter-Community großen Zuspruch: "Wenn du weitere sexistische Kommentare abgeben willst, dann schalte zusammen mit deiner Frauenfeindlichkeit zur NBA-Sendung rüber, die ich morgen moderiere!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen