Sex-Lehrerin muss für 90 Tage ins Gefängnis

Bild: keine Quellenangabe
US-Amerikanerin hatte Beziehung zu einem ihrer Schüler (17). Nach ihrer Suspendierung legte sie in einem Strip-Schuppen erst richtig los.

Wie der TV-Sender KWWL berichtet, ist im US-Bundesstaat Iowa am Freitag eine Highschool-Lehrerin zu einer Haftstrafe von 360 Tagen verurteilt worden, weil sie eine Affäre mit einem ihrer Schüler gehabt hatte. Die 24-jährige Mary Beth H. gestand, für rund neun Monate, beinahe täglich mit dem 17-Jährigen geschlafen zu haben. 

"Bambi" muss hinter Gitter

Als die verbotene Beziehung an der Washington Highschool in Cedar Rapids aufflog, wurde die Jung-Lehrerin sofort gefeuert. Sie begann daraufhin unter dem Namen "Bambi" in einem Strip-Club zu arbeiten und stellte sich wenig später der Polizei. 

Der Richter entschied nun auf eine Haftstrafe von 360 Tagen, nur 90 davon muss sie tatsächlich absitzen, und einer Bewährungszeit von zwei Jahren. Während der Verhandlung hatte die junge Frau noch behauptet, der Teenager hätte sie verführt und sich selbst als Opfer dargestellt. Er habe sie "umworben" und in "einem schwachen Moment" erwischt.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen