Sex-Skandal bei deutscher Polizei vor G20-Gipfel

Bei der Polizisten-Party spielten sich wilde Szenen ab
Bei der Polizisten-Party spielten sich wilde Szenen abBild: Screenshot Twitter
Einer der größten Polizeiskandale der vergangenen Jahre erschüttert Deutschland. Drei Berliner Einsatzhundertschaften sind verwiesen worden. Grund: ungebührliches Verhalten!
Die Berliner Polizisten waren im Vorfeld des G20-Gipfels in einem Containerdorf in Hamburg untergebracht. Dort sollen Wachschützer beobachtet haben, wie ein Polizisten-Pärchen in aller Öffentlichkeit Sex an einem Zaun hatte.

Zudem sollen die Beamten nach einer lautstarken Party, bei der sie Lautsprecher auf die Container aufgebaut hatten, gemeinsam in einer Reihe an einen Zaun uriniert haben. Zudem soll eine Kollegin nur in einem Bademantel mit einer Waffe in der Hand auf einem Tisch getanzt haben.

"Wir haben Stellungnahmen angefordert und werden dann unsere Konsequenzen ziehen", sagte Thomas Neuendorf, Sprecher der Berliner Polizei. "Es ist einfach nur beschämend, wie sich die Kollegen dort verhalten haben."

CommentCreated with Sketch.17 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Berliner Polizisten als Party-Truppe bekannt

Offenbar hatten die Hamburger bereits mit einem ungebührlichen Verhalten der Berliner Einsatzkräfte gerechnet. Die Truppe soll schon früher exzessive Partys gefeiert haben.

(red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
HamburgNews

CommentCreated with Sketch.Kommentieren