Sex-SMS an Kind - doch Justiz tut nichts

Bild: Helmut Graf

Philipp U. ist außer sich: "Wochenlang bekam meine Tochter von einem Irren Sex-SMS ('Ich will nur ein Mal Sex mit dir. Dann lasse ich dich in Ruhe') und mehrere Anrufe. Er schickte ihr sogar ein Video, auf dem er masturbierte!" Auch als Sandra eine neue Handynummer bekam, ging der Telefon-Terror weiter!

Philipp U. ist außer sich: "Wochenlang bekam meine Tochter von einem Irren Sex-SMS ('Ich will nur ein Mal Sex mit dir. Dann lasse ich dich in Ruhe') und mehrere Anrufe. Er schickte ihr sogar ein Video, auf dem er masturbierte!" Auch als Sandra eine neue Handynummer bekam, ging der Telefon-Terror weiter!

Wie der Mann an die Nummern der Schülerin kam, ist genauso rätselhaft wie die Vorgehensweise der Staatsanwaltschaft (StA): Nach kurzen Ermittlungen stellte sie das Verfahren ein. "Und das, obwohl wir sofort Anzeige erstattet und alle Beweise vorgelegt haben. Die Polizei hat die Handynummer des Mannes, seine Identität ist bekannt", ist der besorgte Vater fassungslos.

StA-Sprecher Thomas Vecsey bestätigt gegenüber "Heute": "In diesem konkreten Fall war die Tathandlung nicht ausreichend, um Strafbarkeit zu begründen." Philipp U.: "Das ist eine Riesensauerei! Muss erst etwas passieren, damit die Justiz tätig wird? Wer schützt meine Tochter?"

Claus Kramsl

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen