Sexismus! Olympia-Boss muss den Hut nehmen

Yoshiro Mori
Yoshiro Moriimago images
Ein halbes Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio muss der Chef-Organisator den Hut nehmen - wegen sexistischen Kommentaren.

Yoshiro Mori erklärte am Freitag mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt vom Organisationskomitee der Olympische Spiele.

In einer Vorstandssitzung hatte sich der 83-Jährige Ex-Regierungschef abfällig über Frauen geäußert. Es ging um die Verdoppelung der Frauenquote in Führungsgremien der Sportverbände.

Daraufhin meinte Mori flapsig: "Frauen reden doch zu viel!" Dieser Sager wird ihm nun zum Verhängnis. Der Ex-Olympia-Boss entschuldigte sich für seine Äußerungen und die Probleme, die sein Rücktritt mit sich bringt:

"Das Wichtigste ist aber, dass die Olympischen Spiele erfolgreich abgehalten werden."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen