Lehrer ließ Schülerinnen Penis "kosten" – Haft

Siders im Abendlicht Im Hintergrund der Gorwetschgrat und die Ausläufer des Pfynwaldes, rechts der Taleingang ins Eifischtal.
Siders im Abendlicht Im Hintergrund der Gorwetschgrat und die Ausläufer des Pfynwaldes, rechts der Taleingang ins Eifischtal.Bild: WikimediaCommons, CC BY-SA 3.0
Ein Schweizer Bezirksgericht einen ehemaligen Lehrer wegen sexueller Handlungen mit Kindern zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.
Das Bezirksgericht Siders (französisch Sierre) im Schweizer Kanton Wallis hat am Dienstag einen ehemaligen Lehrer mit 40 Monaten Gefängnis bestraft. Der 49-jährige Mann wurde wegen sexueller Handlungen mit Kindern verurteilt.

Die Taten sollen zwischen August 2011 und November 2013 stattgefunden haben. Der Lehrer hatte seine heute 17 bis 19 Jahre alten Opfer unter anderem beim Duschen beobachtet.

Auch forderte der Lehrer die Schülerinnen in einem Experiment auf, mit verbundenen Augen verschiedene Früchte zu kosten und zu erraten. Dabei soll der Lehrer seinen Penis an den Mund eines der Mädchen gehalten haben.

Der Anwalt des beschuldigten Pädagogen kündigte an, Berufung einlegen zu wollen. Das Urteil ist demnach noch nicht rechtskräftig.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages

(fss/20 Minuten)

Nav-AccountCreated with Sketch. fss TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchweizNewsWeltSchuleKindsmissbrauch/Kinderporno

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema