Shakespeares "Macbeth" mal anders

Sie meinen, Shakespeares "Macbeth" schon wie aus dem Effeff zu kennen? Seien Sie sich da bloß nicht zu sicher! So wie FRAU FRANZI den Stoff interpretiert, haben sie ihn bestimmt noch nie gesehen: Die FRAU FRANZI ist Putzfrau - und mit Schwung und Temperament auf ihrer täglichen, "schäggsbiaschen" Weltmission zwischen Besenkammerl und Abwasch unterwegs. Direkt am Küchentisch wird die Tragödie von "MÄGBESS" lebendig, dampft das Unheil aus dem Kübel, lauert Nervenkitzel hinter jedem Tischhaxen und der blanke Horror in der Bratpfanne. Die FRAU FRANZI scheut dabei keinen Aufwand und keine Mühen : es wird gemordet, gemetzelt, geliebt und erschienen. Kein Paradeiserl kommt heil davon, und auch der Mopp, der Fetzen – sie alle müssen dran glauben. Marika Reichhold als FRAU FRANZI und Regisseur Christian Suchy verwandeln hier einmal mehr eine der großen Tragödien Shakespeares in ein feines Lust-Spiel. Heute.at verlost 3x2 Karten für die Vorstellung am 30.06. im Theater im CAFÉ PRÜCKEL (A-1010 Wien, Stubenring 24) um 20:00 Uhr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen