Shakira verkauft Kette mit Nazi-Symbol auf ihrer Tour

Das Motiv des Konzert-Souvenirs sorgt in den sozialen Medien für Rage.

Geht ein Superstar wie Shakira auf Welttournee, werden tonnenweise Merchandise-Artikel mitgeschleppt. Ob die 41-Jährige jeden davon persönlich abgesegnet und überprüft hat, ist unwahrscheinlich. Mit einem der angebotenen Andenken hätte sich die Sängerin jedenfalls genauer auseinandersetzen sollen.

Für acht Euro kann man eine Katte samt Anhänger auf Shakiras Konzerten erstehen. Ein Sonnensymbol ist auf dem guten Stück zu sehen, ebenso wie der Schriftzug "Shakira El Dorado". Der Name des Popstars ziert somit ein Zeichen, das mit rechtsradikalen Kreisen in Verbindung gebracht wird.

Der deutsche Historiker Prof. Dr. Frank Bajohr klärt via "BILD" auf: "Das von der Sängerin Shakira verwendete Symbol geht auf ein Bodenornament im 'Obergruppenführersaal' der Wewelsburg zurück, die Reichsführer SS Heinrich Himmler in der NS-Zeit zu einer Kult- und Schulungsstätte der SS ausbauen ließ. Da das Symbol in der Gegenwart auch als Erkennungszeichen neonazistischer Kreise fungiert, verbietet sich die Verbreitung dieses Symbols zu Merchandising-Zwecken von selbst."

Auf Twitter zeigt man sich gar nicht amüsiert über den Merchandise-Fehlgriff. "Was läuft bei dir falsch, Shakira?" heißt es da beispielsweise. "Meinst du das verdammt noch mal ernst?" schreibt ein anderer User.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsDancing StarsShakira

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen