Sharon Stone bei Dating-App rausgeworfen

Hollywood-Star Sharon Stone wollte es auch einmal mit Online-Dating versuchen. Doch dabei erlebte die 61-Jährige eine böse Überraschung. Nutzer auf der Plattform "Bumble" hielten ihr Profil für eine Fälschung. Promt wurde der "Basic Instinct"-Star gesperrt.
Es soll ja tatsächlich Menschen geben, die auf Dating-Apps Fotos von prominenten Stars verwenden. Einfach weil sie ihre Chancen erhöhen wollen oder um die anderen Nutzer hinters Licht zu führen.

"Hey Bumble, ist es ein Ausschlusskriterium, ich zu sein?"



Was passiert aber, wenn sich tatsächlich eine prominente Person auf einer Dating-App registriert. Sharon Stone wollte es wissen. Die Schauspielerin, die mit "Basic Instinct" weltweit berühmt wurde, wollte "Bumble" testen. Bei dieser App müssen Frauen den ersten Schritt machen und die von ihnen favorisierten Männer anschreiben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Es war für Stone aber nur ein kurzes Vergnügen, denn Bumble sperrte kurzerhand ihren Account. Einige User hielten ihr Profil für eine Fälschung.

"Einige Nutzer meldeten der Dating-App, dass ich es doch nicht wirklich sein könne", postete Stone auf Twitter. "Hey Bumble, ist es ein Ausschlusskriterium, ich zu sein?"



Der Tweet der Hollywood-Diva wurde tausendfach kommentiert und geteilt. Einige fragten sie direkt nach einem Date.

"Bumble" erklärte die Sperre folgendermaßen: "Wir sind darauf bedacht, Bumble sicher zu halten, was bedeutet, dass wir bestimmte Regeln durchsetzen müssen. Dein Account wurde gesperrt, weil wir diverse Meldungen darüber erhalten haben, dass er ein Fake-Profil sein könnte."

Sperre aufgehoben



Die Sperre wurde mittlerweile wieder aufgehoben: "Wir bei Bumble haben dein Konto gefunden, es entsperrt und sichergestellt, dass das nicht mehr vorkommt", schrieb eine Vertreterin der Dating-App. "Glaube uns, wir wollen dich definitiv im Bienenstock."

Sharon Stone war von 1984 bis 1987 mit dem Fernsehproduzenten Michael Greenburg verheiratet. 1998 heiratete sie den Journalisten Phil Bronstein. Die Ehe wurde 2004 geschieden. Die Schauspielerin hat drei Adoptivsöhne.



Der Durchbruch in Hollywood gelang ihr 1992 als Hauptdarstellerin im Erotik-Thriller "Basic Instinct". Für ihre Rolle im Film "Casino" erhielt sie 1996 den Golden Globe und eine Oscar-Nominierung.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsPeopleDatingSharon Stone

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen