Shitstorm für Adele nach Konzertabsagen in London

Stimmbeschwerden veranlassten Adele dazu, die beiden letzten Konzerte ihre Welttournee abzusagen. Viele ihrer Fans zeigen sich wenig erfreut darüber.

Als "The Finale" wurden die letzten vier Shows von Adeles eineinhalbjährigen Tour vermarktet. Aus dem krönenden Abschluss wurde jedoch nichts - die 29-jährige Britin musste nach zwei ausverkauften Konzerten im Londoner Wembley (am 28. und 29. Juni) w.o. geben. Erst schickten ihre Fans Besserungswünsche über die sozialen Netzwerke, mittlerweile ist jedoch ein handfester Shitstorm im Gange.

Adele hat nicht zum ersten Mal Auftritte abgesagt. Dass nun aber auch die womöglich letzten Gigs ihrer Karriere gecancelt wurden, stößt vielen Ticket-Käufern ungut auf - zumal es sich um absolute Mega-Events handelte.

Knapp einhunderttausend Karten wurde für jeden der vier Auftritte verkauft. Zweihunderttausend Besucher haben folglich das Nachsehen. Während die Preise der Tickets refundiert werden sollen, bleiben die Fans voraussichtlich auf ihren Anreise- und Logis-Kosten sitzen. Der Ärger ist groß, wie ein Blick auf Twitter beweist.

Der Grundtenor der Tweets: Adeles Verhalten sei "disgusting" ("ekelhaft"). Viele User nehmen die Sängerin freilich trotzdem in Schutz. Weit angereiste Besucher finden sich aber kaum darunter. Derzeit ist zudem unklar, ob Adele jemals wieder einen Live-Auftritt absolvieren wird. Schon vor den Absagen war gemunkelt worden, dass "The Finale" tatsächlich der Abschied der Britin von den internationalen Konzertbühne sein könnte.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MusikvideoDancing StarsAdel Haddadi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen