Shitstorm gegen Big Brother-Star Claudia Effenberg

Bild: VOX/P.O.A./Sigi Jantz

Claudia Effenberg musste bereits in der ersten Ausgabe der aktuellen "Promi Big Brother"-Staffel vom Luxus-Bereich in den Keller ziehen. Und so verflog auch ihre gute Laune und Effenberg stänkerte nur noch herum. Ihre Fans fanden ihre Ausraster nicht lustig, und so brach ein wahrer Shitstorm gegen sie aus.

Claudia Effenberg musste in der ersten Ausgabe der aktuellen vom Luxus-Bereich in den Keller ziehen. So verflog ihre gute Laune, und Effenberg stänkerte nur noch herum. Die Fans fanden ihre Ausraster nicht lustig, und ein wahrer Shitstorm brach gegen sie aus.

"Wenn ich raus bin, dann lösch ich erstmal meine Facebook-Seite. Die können mich alle mal am Arsch lecken", so die Ex-Spielerfrau Claudia Effenberg. Denn sie musste aus dem Luxus-Bereich wieder aus- und in den Keller einziehen. Von da an war alles nur schlecht, und Effenberg ätzte die ganze Zeit herum. Unter anderem wollte sie im "Armen-Bereich" keine Second-Hand-Kleider tragen: "ICH ziehe doch keine gebrauchten Klamotten an. IGITT."

Shitstorm gegen Effenberg

Die Fans nahmen sich Claudias Aussagen wohl zu Herzen, ein wahrer Shitstorm brach über sie herein: "Hab sie immer als Super Nett empfunden! Einmal das wahre Gesicht zeigen und sie ist unten durch", "Sehr geehrte Frau Effenberg... seien sie froh und lecken Sie sich mal alle 10 Finger ab, dass sie noch ÜBERHAUPT ein paar Fans haben!! Aber nach Ihren Aussagen werden nicht mehr viele übrig bleiben" oder "Sorry, aber die soll bis zum Ende der Staffel im Keller schmoren, dieses hochnäsige Lebewesen!" waren nur ein paar der Kommentare.

Effenberg wird wohl nichts daraus lernen. Die Bewohner des Luxus-Bereichs konnten ein "Keller-Kind" nach "oben" wählen, und so darf Claudia wieder in ihren Designer-Fummel herumlaufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen