Sibylle Rauch hatte Brust-OP fürs Dschungelcamp

Frisch für den Dschungel. Sibylle Rauch hat sich vor dem Dschungelcamp 2019 unters Messer gelegt, um in Australien viel Haut zeigen zu können.
"Ich freu mich ja immer, wenn Frauen Brüste zeigen", sagte "Nacktschnecke" Micaela Schäfer im "Heute"-Interview über das Dschungelcamp. Eine Camperin dürfte sich sich diese Worte zu Herzen nehmen.

Denn "Eis am Stiel"-Star Sibylle Rauch hat sich extra für das Dschungelcamp 2019 noch unters Messer gelegt und das Silikon in ihren Brüsten austauschen lassen – und das in Wien bei Dr. Harald Beck.

Nackt am Wasserfall?

"Ich habe vor, mich am Wasserfall zu rekeln", so die 58-Jährige zur "Hamburger Morgenpost", "Ich darf mich mit meiner Figur Gott sei Dank noch sehen lassen."

Wie groß der Vorbau jetzt ist, will der Ex-Erotik-Star nicht verraten, sondern ab Freitagabend im Dschungel zeigen. Laut "Morgenpost" ließ sich RTL das zusichern.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Heute" wird den Auftakt der 13. Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" am Freitag ab 21.15 Uhr im Live-Ticker begleiten.

(glo)



Nav-AccountCreated with Sketch. glo TimeCreated with Sketch.| Akt:
AustralienNewsTVTVSchönheitsoperationRTLDschungelcamp

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren