Vorsicht! Whatsapp-GIFs können Handy hacken

Im beliebten Messenger Whatsapp wurde eine riesige Sicherheitslücke entdeckt. Hacker können mittels GIF-Versand auf das Smartphone zugreifen.
Witzige, animierte GIFs sind in vielen Whatsapp-Chats äußerst beliebt. Doch nun können sich Kriminelle mittels einer manipulierten Grafik Zugriff auf das Smartphone des Empfängers verschaffen und so Schädlinge auf dem Gerät platzieren.

Sämtliche Android-Nutzer sind davon betroffen und anders als bei vergleichbaren Sicherheitsproblemen in der Vergangenheit muss der Nutzer noch nicht einmal auf einen Link klicken oder etwas installieren.

Es reicht schon, dass einem ein Kontakt eine infizierte GIF-Datei sendet. Wenn die Person dann die Attachment-Funktion von Whatsapp für Anhänge öffnet, aktiviert sich automatisch die GIF-Datei. Für Hacker ist dann ein Fernzugriff möglich.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Es gibt aber eine Lösung: Whatsapp hat für Android ein Update veröffentlicht, das jeder Nutzer sofort installieren sollte. Einfach im Google Playstore die neueste Version updaten. Apple-Geräte sind nicht betroffen.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsDigitalMultimediaSmartphoneWhatsapp

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren