Das ist eine Backerbsen-Schuhppe

Schuhe beklebt mit Backerbsen, Pasta oder Löffeln. Hinter diesen kuriosen Kreationen steht die 59-jährige Silvia Lüftenegger. Wie es zur schrägen Idee kam, erzählte sie "Heute".
"Mit dem Umgestalten von Schuhen hab' ich 2007 begonnen. Weil ich in der Auslage oft Schuhe gesehen hab', bei denen ich mir gedacht hab', die schaun' ja super aus, die will ich haben, aber zum Gehen sind die nix", erzählt Silvia Lüftenegger.

Trotzdem hat sie sie gekauft – und umdesginet: 140 Schuhe hat die 59-Jährige inzwische mit unterschiedlichen Gegenständen, Materalien und Lebensmitteln beklebt. Was daraus entstand? Unikate wie "die Pusteblume", "die Partybiene" oder "die Bordsteinschwalbe" (alle in der Dia-Show).

Schuh mit Backerbsen und Suppenwürfel

Das Lieblingsstück: ein Schuh beklebt mit Backerbsen und einem Suppenwürfel, obenauf liegt ein Löffel. Der Name der Backerbsen-Schuhppen-Kreation: "die kleine Heiße für Zwischendurch".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Ich liebe Anspielungen und Wortspiele, deshalb gibt es auch Stücke wie den 'Markenschuh', den 'Schuhlöffel' oder die 'Schuhpasta', sagt die geborene Halleinerin, die vor zwei Jahren nach Linz zog.

Schuhe in Museum ausgestellt

Ihre extravaganten Schuhe hat die 59-Jährige, die auch malt und Kinderbücher schreibt, sogar in Belgien, im virtuellen Schuhmuseum, ausgestellt.

Kann man die Unikate eigentlich auch kaufen? "Ja", sagt Lüftenegger. Drei ihrer Stücke habe sie an einen Orthopäden verkauft. Seine Frau wollte ihn zu einem Jubiläum damit überraschen. Wie viel das Ehepaar für die Einzelstücke hinlegen musste? Das bleibt ein Geheimnis.

Das trägt die Künstlerin privat

Lüftenegger polarisiert mit ihren Schuhen – nicht jedem gefallen ihre Stücke. Aber es gibt auch Leute, die aktiv auf die Künstlerin zukommen. "Zum Teil werden mir Schuhe oder Dinge geschenkt, weil die Leute wissen, ich kann sie brauchen. Zum Basteln extra was gekauft hab' ich nie, höchstens am Flohmarkt das eine oder andere Stück günstig erworben", so die Wahl-Linzerin.

Und welche Schuhe trägt die 59-Jährige privat? Hohe Schuhe nur bis zu einer Absatzhöhe von maximal drei Zentimetern, alles andere sei zu hoch und unbequem.

"Und Sportschuhe?" "Sportschuhe zieht man in meinem Alter zum Sporteln an. Ich mach' nur keinen Sport", sagt Lüftenegger und lacht.

(cru)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichKunst

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen