Sieben Ungeimpfte starben in nö. Spitälern an Corona

Über 500 Intensivbetten sind schon belegt.
Über 500 Intensivbetten sind schon belegt.iStock
Über 15.000 bundesweite Neuninfektionen, 66 Tote in den letzten 24 Stunden. In NÖ gab es mit elf Toten die meisten - sieben Patienten waren ungeimpft.

Am heutigen Mittwoch, 24. November 2021, wurden von den Behörden 15.365 Corona-Neuinfektionen – der zweithöchste Wert überhaupt – und 66 Todesfälle eingemeldet. Vor einer Woche, am 17. November, waren es 14.416 Neuinfektionen gewesen - mehr dazu hier.

Sieben Patienten nicht geimpft

In Nö waren es 2.501 Neuinfektionen. Erst Anfang der Woche waren es über 3.000 gewesen - mehr dazu hier. In Niederösterreich gab es elf Tote in den letzten 24 Stunden zu beklagen: Sechs Frauen und fünf Männer. Sieben Patienten waren nicht geimpft, vier Patienten waren zwei Mal geimpft. Auffällig: Drei der vier ungeimpften Frauen waren unter 68 Jahre alt.

Hier die Details: Vier Frauen (63, 64, 67, 87) waren nicht geimpft, sie starben in Mistelbach, Melk, Baden und Wiener Neustadt. Zwei Frauen (83, 93) waren geimpft, eine hatte ihren Pfizer-Stich im April, eine ihren letzten AstraZeneca-Stich im Juni erhalten.

Drei Männer (84, 87, 91) waren ungeimpft, sie starben in Wr. Neustadt, Amstetten und in einem nicht bekannten Spital. Zwei vollimmunisierte Männer (82, 92) verschieden in Baden und in einem unbekannten Krankenhaus. Ein Mann hatte den letzten Pfizerstich vor acht Monaten, der andere Patient den letzten Astra-Stich von sechs Monaten erhalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungSpital

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen