Silo brannte über Nacht: 10 Feuerwehren im Einsatz

Großalarm in der Nacht auf Dienstag in Willendorf: Im Sägewerk brach Feuer in einem Hackschnitzel-Silo aus.

Unter teils schwerem Atemschutz löschten 140 Florianis über Nacht einen gefährlichen Brand in Willendorf (Bez. Neunkirchen), einige stehen immer noch im Einsatz. Aus bislang unbekannter Ursache war gegen 22:30 Uhr Feuer in einem Hackschnitzel-Silo des Sägewerks ausgebrochen.

Es entwickelte sich schnell starker Rauch und die Flammen breiteten sich aus. Den zehn Feuerwehren gelang es aber schließlich, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Gegen 1 Uhr waren keine Flammen mehr zu sehen.

Neues Auflodern

Zur Sicherheit blieben aber viele Florianis vor Ort. Das war gut so, denn mehrmals loderten neue Glutnester im Hackgut auf. Die Hackschnitzel im Silo mussten mit einem Kran ausgeräumt werden, um sicher zu gehen. Diese mühsame Arbeit dauerte am Vormittag noch an.

Insgesamt standen neben den zehn Feuerwehren mit 35 Fahrzeugen und rund 140 Mitgliedern auch Rettung und Polizei im Einsatz. Verletzt wurde niemand, die Polizei ermittelt derzeit die Brandursache.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WillendorfGood NewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen